Die Magie von Vertical Non Permanent Surfaces im Mathematikunterricht

Picture of Dr. Michael Glaubitz
Dr. Michael Glaubitz

mathematik-unterrichten.de

In den letzten Jahren hat sich der Mathematikunterricht deutlich weiterentwickelt. Lehrmethoden, die einst als avantgardistisch galten, sind nun in den Vordergrund gerückt, um den Lernprozess zu revolutionieren. Eine solche Methode, die in modernen Klassenzimmern immer mehr an Beliebtheit gewinnt, ist der Einsatz von Vertical Non Permanent Surfaces (VNPS). In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrungen und Beobachtungen mit VNPS im Mathematikunterricht teilen und aufzeigen, warum ich glaube, dass diese Methode nicht nur eine Bereicherung für den Unterricht darstellt, sondern auch die Art und Weise, wie Schüler Mathematik erleben und verstehen, tiefgreifend verändern kann.

Was sind VNPS?

VNPS, oder vertikale nicht-permanente Oberflächen, sind genau das, was der Name vermuten lässt: vertikale Flächen, auf denen geschrieben werden kann, die aber leicht wieder gelöscht werden können. Dazu gehören Tafeln, Whiteboards und sogar Fenster. Der Schlüssel zu dieser Methode liegt in der “Nicht-Permanenz” der Oberflächen, die es den Schülern ermöglicht, ohne Angst vor Fehlern zu experimentieren und zu lernen.

Die Vorteile von VNPS

Förderung der Zusammenarbeit

Einer der größten Vorteile von VNPS ist die Förderung der Zusammenarbeit unter Schülern. Wenn Schüler gemeinsam an einer vertikalen Oberfläche arbeiten, entsteht eine natürliche Dynamik der Zusammenarbeit und des Austauschs. Diese Interaktion fördert nicht nur die Kommunikation und das soziale Lernen, sondern ermöglicht es den Schülern auch, voneinander zu lernen und verschiedene Lösungsansätze zu diskutieren.

Steigerung des Engagements

Die Verwendung von VNPS im Klassenzimmer erhöht das Engagement und die Teilnahme der Schüler. Das physische Aufstehen und an die Tafel oder das Whiteboard schreiben zu müssen, bringt eine gewisse Energie in den Lernprozess, die das Sitzen und Schreiben in Hefte nicht bieten kann. Diese aktive Beteiligung hilft den Schülern, sich besser zu konzentrieren und das Gelernte effektiver zu verarbeiten.

Reduktion von Angst

Ein weiterer bedeutender Vorteil von VNPS ist die Reduktion von Angst, insbesondere der Angst, Fehler zu machen. Die flüchtige Natur der Arbeit auf diesen Oberflächen vermittelt den Schülern, dass Fehler ein normaler und wertvoller Teil des Lernprozesses sind. Diese Erkenntnis fördert ein gesundes Lernumfeld, in dem Schüler sich trauen, Herausforderungen anzunehmen und aus ihren Fehlern zu lernen.

Erhöhung der Transparenz 

Ein herausragender Vorteil der VNPS-Methode ist die deutliche Erhöhung der Transparenz im Mathematikunterricht. Die verbesserte Sichtbarkeit, die durch das Schreiben auf großen, vertikalen Flächen erzielt wird, ermöglicht es allen Schülern, den Lösungswegen ihrer Mitschüler zu folgen. Dies fördert nicht nur das kollektive Lernen, sondern auch die Diskussion und den Austausch von Ideen im Klassenzimmer. Zudem erlaubt die Größe der Schrift auf VNPS eine bessere Lesbarkeit aus der Distanz, was besonders in größeren Klassenräumen von Vorteil ist.

Die “Abwischbarkeit” und damit verbundene Schnelligkeit, mit der auf VNPS geschrieben und Korrekturen vorgenommen werden können, unterstützt eine dynamische Lernumgebung. Schüler können ohne Zögern Ideen ausprobieren und bei Bedarf schnell ändern. Dies reduziert die Hemmschwelle, Fehler zu machen, und fördert ein experimentelles Herangehen an mathematische Probleme.

Darüber hinaus ermöglicht die Transparenz der VNPS der Lehrkraft, den Lernfortschritt der Schüler in Echtzeit zu verfolgen. Durch die Beobachtung verschiedener Lösungsansätze und Arbeitsweisen können Lehrkräfte gezielt Feedback geben und den weiteren Stundenverlauf adaptiv gestalten. Diese Form der Beobachtung und direkten Rückmeldung ist bei traditionellen Methoden, wie dem Arbeiten in Heften, nur eingeschränkt möglich.

VNPS in Vorführstunden

VNPS eignen sich hervorragend für den Einsatz in Vorführstunden, beispielsweise für Referendare oder in Lehrproben. Sie bieten eine sichtbare Plattform, um den Unterrichtsfluss, die Schülerinteraktion und die methodische Vielfalt zu demonstrieren. Der Einsatz von VNPS in solchen Situationen kann nicht nur die Aufmerksamkeit der Beobachter erhöhen, sondern auch die pädagogischen Fähigkeiten des Lehrenden unterstreichen. Durch die Nutzung von VNPS können Referendare zeigen, wie sie aktiv Schüler zur Mitarbeit bewegen, unterschiedliche Lernstile ansprechen und ein inklusives Lernumfeld schaffen.

Mögliche Nachteile von VNPS

Platz- und Ressourcenanforderungen

Ein potenzieller Nachteil von VNPS ist der Bedarf an ausreichendem Platz und den entsprechenden Ressourcen. Nicht alle Klassenzimmer sind mit genügend vertikalen Oberflächen ausgestattet, und die Anschaffung von zusätzlichen Whiteboards oder ähnlichen Materialien kann eine finanzielle Herausforderung darstellen. Erheblich gemildert wird dieses Problem durch die Verfügbarkeit von elektrostatischen Folien, die sehr einfach angebracht und entfernt werden können.

Anpassung der Lehrkräfte

Ein weiterer Punkt ist die erforderliche Anpassung der Lehrkräfte an diese Methode. Der Einsatz von VNPS erfordert eine gewisse Offenheit und Bereitschaft, traditionelle Lehrmethoden zu überdenken. Nicht alle Lehrer sind bereit oder in der Lage, diese Umstellung vorzunehmen, was die erfolgreiche Implementierung von VNPS naturgemäß erschweren kann.

Persönliche Erfahrungen und Empfehlungen

Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus kann ich sagen, dass die Einführung von VNPS in den Mathematikunterricht eine der bereicherndsten Entscheidungen war, die ich je getroffen habe. Die Veränderungen, die ich bei meinen Schülern beobachtet habe – von gesteigertem Engagement und Zusammenarbeit bis hin zu einem gesünderen Umgang mit Fehlern – haben mich davon überzeugt, dass VNPS eine hervorragende Unterrichtsmethode ist

Fazit

Vertical Non Permanent Surfaces bieten eine faszinierende Möglichkeit, den Mathematikunterricht zu bereichern und zu dynamisieren. Trotz der Herausforderungen, die mit ihrer Implementierung verbunden sein können, überwiegen die Vorteile deutlich. Ich empfehle jeder Mathematiklehrkraft, vor allem auch Lehrkräften im Vorbereitungsdienst, VNPS eine Chance zu geben und selbst zu erleben, wie diese Methode den Unterricht und das Lernen der Schüler zum Besseren verändern kann.

Hier gibt es ein Video, das die VNPS-Arbeit im Klassenraum zeigt:

https://youtu.be/5ySg5Qf1PMk

 

Teilen

Wenn Ihnen diese Seite gefällt und Sie meinen, dass sie auch für andere interessant sein könnte, dann klicken Sie doch einen der folgenden Buttons, um sie zu teilen:

Wenn Ihnen die Website gefällt oder Ihnen nützt, und Sie es zudem gut finden, dass sie frei von Werbung ist, dann können Sie mir gern einen Kaffee spendieren. Einfach anklicken :-)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Nur Inline-Kommentare
Alle Kommentare anzeigen

Auch interessant

Beautiful student girl
Sinn stiften

Wie man Lernende vom Sinn und Zweck mathematischer Themen überzeugt, die keinen echten Lebensweltbezug aufweisen

Eine Milliarde

Können Sie die Zahl eine Milliarde so als Produkt zweier ganzer Zahlen m und n darstellen, dass weder m noch n auf die Ziffer 0 enden?

Angst vor Mathematik

Über die Angst vor dem Fach Mathematik, die Auswirkungen auf das Denken und Lernen und den möglichen Umgang damit

Vom Klassenraum zum „Denkraum“

Lehrkräfte können durch eine Umgebung, die Zusammenarbeit, Kommunikation und Problemlösung fördert, kritisches Denken bei ihren Schülern entwickeln.

Defocused scary ghost hands behind a white glass background
Die Phantom-Parabel

Mit diesem kleinen Gespenst können Sie die Nullstellen einer Parabelfunktion visualisieren, selbst wenn diese komplex sind.

13 Zahlen im Stern

Setzen Sie die Zahlen 1 bis 13 in die folgenden Felder so ein, dass die Summe der Zahlen auf jeder Geraden gleich ist.

0
Ihre Meinung hierzu interessiert uns. Schreiben Sie doch einen Kommentar!x